"Optimierung" Kupplungshebel

Alles über Zündapp, was sonst in keine spezifische Rubrik passt
(für Gäste sichtbar).
Antworten
Benutzeravatar
Rupert
Beiträge: 6691
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 20:19
PLZ: 84180
Wohnort: Loiching Kronwieden
Kontaktdaten:

"Optimierung" Kupplungshebel

Beitragvon Rupert » Dienstag 19. Februar 2019, 19:44

Beitrag von Rupert » Dienstag 19. Februar 2019, 19:44

Servus

ich hab heute den Motor m einer KS80 Sport zerlegt.
Dabei ist mir folgendes aufgefallen:

Der Kupplungskorb war lose und alle Druckfedern fehlten
(ist nicht so schlimm da eh alles neu gemacht wird wegbrech1 wegbrech1 wegbrech1 )

Im Kupplungsdeckel schaute es aber etwas schlimmer aus
Da war ein "Spezialist" am Werk der die Ausrückfläche des Kupplungshebel "optimiert" hat
Kupplungshebel.jpg
Das Teil ist nun leider Schrott (ausser man schweisst die Fläche auf und fräst sie nach)

Durch diese Modifikation ist nun auch die Zungenaufnahme im Kupplungsdeckel derart mitgenommen dass auch dieses Teil vermutlich Schrott ist

Grüsse

Rupert
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
GS50 510-224 - 1962
GTS50 517-40L5 - 1975
GTS50 529-023 - 1978
GTS50 WC 529-029 - 1979
KS50 517-06L7 - 1968
KS50 SS 517-20L2 - 1968
KS50 SS 517-20LC - 1970
KS50 SS 517-20LR - 1972
KS50 SS 517-20LS - 1973
KS50 Cr 517-51 LA - 1974
KS50 SS 517-51LB - 1973
KS50 SS 517-51LG - 1975
KS50 WC 517-52L0 - 1975
KS50 SS 517-53 LB - 1976
KS50 WC 530-01 Sport - 1978
KS80 WC 530-05 - 1980
KS80 Sport 537-011 - 1985
KS160 Sport (Prototyp)

da schtoa
Beiträge: 70
Registriert: Sonntag 6. Januar 2019, 17:52
PLZ: 84577

Re: "Optimierung" Kupplungshebel

Beitragvon da schtoa » Dienstag 19. Februar 2019, 21:55

Beitrag von da schtoa » Dienstag 19. Februar 2019, 21:55

warum macht man sowas Rupert, wollte da der Vorbesitzer was ausprobieren?

Benutzeravatar
SCHLOSSGEIST
Beiträge: 61
Registriert: Montag 17. Dezember 2018, 20:16
PLZ: 57080

Re: "Optimierung" Kupplungshebel

Beitragvon SCHLOSSGEIST » Mittwoch 20. Februar 2019, 00:21

Beitrag von SCHLOSSGEIST » Mittwoch 20. Februar 2019, 00:21

hallo rupert!
wie schon im z.net geschrieben.
"spezialisten" arbeit.
@ da schtoa:
auch ein dummkopf denkt über seine arbeit nach.
nur nicht richtig.
jener bemerkt seine leistung halt etwas später,
nach einem missglückten versuch,
the final countdown. scare3
grüsse
markus

Hubbl
Beiträge: 104
Registriert: Dienstag 24. Mai 2016, 12:14
PLZ: 93138

Re: "Optimierung" Kupplungshebel

Beitragvon Hubbl » Mittwoch 27. Februar 2019, 19:50

Beitrag von Hubbl » Mittwoch 27. Februar 2019, 19:50

...der Hebel wurde halt mit "Bordmittel" revidiert, hatte wohl nix anderes.
Entweder mit Neuteil austauschen oder Fehlstelle aufschweissen und abfräsen wie schon gesagt.

Grüße Hubbl

Benutzeravatar
Rupert
Beiträge: 6691
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 20:19
PLZ: 84180
Wohnort: Loiching Kronwieden
Kontaktdaten:

Re: "Optimierung" Kupplungshebel

Beitragvon Rupert » Mittwoch 27. Februar 2019, 20:51

Beitrag von Rupert » Mittwoch 27. Februar 2019, 20:51

Servus

Aufschweissen und nachfräsen geht immer, am Besten mit einer etwas härteren Legierung

Grüsse

Rupert
GS50 510-224 - 1962
GTS50 517-40L5 - 1975
GTS50 529-023 - 1978
GTS50 WC 529-029 - 1979
KS50 517-06L7 - 1968
KS50 SS 517-20L2 - 1968
KS50 SS 517-20LC - 1970
KS50 SS 517-20LR - 1972
KS50 SS 517-20LS - 1973
KS50 Cr 517-51 LA - 1974
KS50 SS 517-51LB - 1973
KS50 SS 517-51LG - 1975
KS50 WC 517-52L0 - 1975
KS50 SS 517-53 LB - 1976
KS50 WC 530-01 Sport - 1978
KS80 WC 530-05 - 1980
KS80 Sport 537-011 - 1985
KS160 Sport (Prototyp)

Pappel
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 22. Februar 2019, 23:05
PLZ: 57072

Re: "Optimierung" Kupplungshebel

Beitragvon Pappel » Mittwoch 27. Februar 2019, 21:22

Beitrag von Pappel » Mittwoch 27. Februar 2019, 21:22

Das ist ja eine wahre Heldentat du liebe Zeit.
Lg

Antworten